HomeProfilErfolgeGalerieSponsoringKontakt
26. September 2013
Arlind Hoti (GER), KF2,

Kartsportler Arlind Hoti blickt mit dem dritten Meisterschaftsrang auf eine erfolgreiche ADAC Premierensaison in der KF2 Klasse zurück. Der amtierende KF3 DJKM/DMV Vize-Champion und DMV Goldpokal Gewinner 2012 wechselte in der Winterpause in die leistungsstärkere KF2 Serie und startete mit dem Winterpokal-Vizetitel sowie einem spektakulären DMV-Dreifachsieg fulminant in die neue Saison.

Mit Podiumsplatzierungen beim ADAC Auftakt in Hahn und seinem unvergesslichen Sieg in Oschersleben eroberte Hoti die Kart Masters Tabellenspitze und galt auch nach kleineren Rückschlägen in Ampfing und Kerpen beim Saisonfinale in Wackersdorf noch als Anwärter auf den Meistertitel.

Hoti startete hoch motiviert ins Wochenende und lag in allen Trainingssitzungen in Reichweite zur Titelkonkurrenz. Im wichtigen Zeittraining lief es jedoch nicht optimal und der junge Mannheimer fand sich vorerst lediglich auf der 15. Position wieder.

Zwei stark gefahrene Heats folgten und mit der achten Startposition hielt Arlind Hoti seine Titelambitionen für die letzten beiden Rennen der Saison aufrecht.

Obwohl es mit der achten und sechsten Position in spannenden Finalrennen dann schließlich doch „nur“ zur dritten Gesamtposition in der Meisterschaft reichen sollte, zieht Hoti ein positives Fazit seiner KF2 Premierensaison:

„Der dritte Gesamtrang im Championat ist ein sehr gutes Ergebnis und ein versöhnlicher Abschluss meiner ersten ADAC Kart Masters Saison in der KF2 Klasse. Natürlich hatten wir uns nach der Eroberung der Tabellenführung Chancen auf den Titel ausgerechnet, doch nach einer schulisch bedingten längeren Trainingspause konnten wir in der zweiten Saisonhälfte den Anschluss zur Konkurrenz dann doch nicht ganz halten. Ich bedanke mich herzlich bei meinem KSM Racing Team für die professionelle Zusammenarbeit und natürlich bei meinen Partnern für die tolle Unterstützung.“

Die Kartsport-Saison geht mit großen Schritten ihrem Ende entgegen. Für Arlind Hoti stehen mit dem DKM Finale in Genk und weiteren Einzelveranstaltungen jedoch noch einige hochkarätige Veranstaltungen im Kalender.