HomeProfilErfolgeGalerieSponsoringKontakt
4. März 2013
DMV Goldpokal 2012Ampfing, 30.09.2012MJS_5357.JPG

Der Kerpener Winterpokal markiert alljährlich den nationalen Kartsport-Saisonauftakt und ist eine erste Gelegenheit für die jungen Nachwuchspiloten, sich und ihr Material mit der Konkurrenz zu messen.

Für den amtierenden KF3 Goldpokal-Sieger Arlind Hoti waren die Rennen auf dem Erftlandring außerdem eine erste Standortbestimmung in der für ihn neuen KF2 Klasse. Hoti feierte bei beiden Veranstaltungen einen gelungenen Einstand und holte sich auf der zweiten Position in der Gesamtwertung mit dem Winterpokal Vizetitel gleich die erste Auszeichnung in der noch jungen Kartsport-Saison.

Der junge Mannheimer belegte nach dem gelungenen Auftakt vor einem Monat nun beim zweiten Teil und deutlich besseren Witterungsbedingungen die Positionen zwei, drei sowie vier und feierte sowohl in der Tages-, als auch Gesamtwertung den hervorragenden zweiten Gesamtplatz.

Im dritten und letzten Rennen des Tages sammelte Arlind Hoti sogar Führungskilometer und galt als möglicher Sieger, als er mit plötzlich nachlassender Motorenleistung schließlich doch noch auf den vierten Rang zurückgereicht wurde.

Ein insgesamt trotzdem sehr gelungener Auftakt für den talentierten KF2 Neueinsteiger, der in dieser Saison mit dem KSM (Kaiser – Schumacher – Muchow) Racing Team neben den deutschen Championaten auch bei der Europameisterschaft angreifen wird.

„Es war ein gutes Wochenende, doch ich bin noch nicht komplett zufrieden. Wir haben gezeigt, dass wir ganz vorne mitfahren können, aber logischerweise fehlt mir noch etwas die Erfahrung bei den Senioren. Jetzt freue ich mich aber schon sehr auf die DKM, denn da möchte ich auf alle Fälle beweisen, dass ich auch gegen die erfahrenen und erfolgreichen Piloten bestehen kann“, informiert Hoti im Gespräch mit kartsport.de.

Internet: www.arlindhoti.de